46ers vertreten das Land Hessen in Frankreich – Geschäftsführer Heiko Schelberg hält Vortrag in La Rochelle

dav

46ers vertreten das Land Hessen in Frankreich – Geschäftsführer Heiko Schelberg hält Vortrag in La Rochelle

Neben Kaderzusammenstellungen, Sponsorenterminen, Erfüllung der Lizenzauflagen und BBL-Tagungen ging es für die 46ers-Geschäftsführung Heiko Schelberg und Philipp Reuner als Vertreter des Landes Hessen in dieser heißen Zeit nach La Rochelle in Frankreich. Veranstaltungsort war das Trainingszentrum des Profi-Rugbyvereins Stade Rochelais, welcher gemeinsam mit dem Regionalrat der hessischen Partnerregion Nouvelle-Aquitaine auch gleichzeitig Gastgeber des Events war.

Den Auftakt gab Schirmherrin und Vize-Präsidentin des Regionalrates, Nathalie Lanzi, und begrüßte die über 150 Gäste aus den verschiedensten Profisportclubs der Region. Heiko Schelberg hielt im Anschluss einen Vortrag zum Thema Profisport in Deutschland und gab Einblicke in die Erfahrungen und Strategien des Traditionsclubs.

In diesem Rahmen kamen ebenso andere Referenten mit den Themenschwerpunkten Stadionprojekte, Bezahlsysteme, Events und Außendarstellung oder auch Digitalisierung zu Wort. Mit dabei waren Olivier Monna (Direktor des Zentrums für Sport-Ökonomie und Sport-Recht der Universität Limoges), Rafik Serdane (Handballverein Limoges Hand 87), Pierre Venayre (Geschäftsführer Stade Rochelais), Kévin Boisseau (Basketballverein CSP Limoges), Hugues Verrier (Geschäftsführer des Rugbyvereins Section Paloise) und Anthony Thiodet (Fußballverein Girondins de Bordeaux).

„Ziel der Veranstaltung war es, sich gegenseitig zu bereichern und von den Erfolgen der Profisportclubs der Region Ideen zu erhalten, um sich erfolgreich weiterentwickeln zu können“, so Vize-Präsidentin Lanzi. „Ich habe mich außerordentlich gefreut, dass sich Herr Schelberg und Herr Reuner dazu bereit erklärt haben, unserer Einladung zu folgen und nach La Rochelle zu kommen. So ergab sich auch einen Blick über Frankreich hinaus, sodass alle Anwesenden von den professionellen Erfahrungen eines Clubs aus Deutschland profitieren konnten.“

Sowohl vor dem Vortragsprogramm als auch in den Pausen boten sich viele Gelegenheiten für Fragen und Diskussionen. Dabei konnte die 46ers-Geschäftsführung natürlich besonders bei den verschiedenen Basketballclubs Eindruck hinterlassen und so ergab sich ein reger Erfahrungsaustausch, von welchem alle Seiten profitierten.

Heiko Schelberg: „Es war für uns eine besondere Ehre, das Land Hessen auf dieser Veranstaltung repräsentieren zu dürfen, gerade weil das Angebot an Spitzensport in Hessen sehr vielfältig ist. Dieses Vertrauen und die Wertschätzung des Landes Hessen in die GIESSEN 46ers ist ein gutes Gefühl. Wir haben zahlreiche neue geschäftliche Kontakte knüpfen können, welche uns mit Sicherheit zukünftig zu Gute kommen werden.“

Letzte News