Auswärtsspiel in Hamburg wird verlegt – Ersatztermin für Weißenfels gefunden

Auswärtsspiel in Hamburg wird verlegt – Ersatztermin für Weißenfels gefunden

Aktuell befindet sich das Team der JobStairs GIESSEN 46ers aufgrund eines positiven COVID-19-Tests in häuslicher Quarantäne. Die veranschlagte 14-tägige Isolierung sorgt nach dem verlegten ersten Spieltag gegen den SYNTAINICS MBC für den nächsten Spielausfall. Die am kommenden Sonntag, den 15. November um 15.00 Uhr angesetzte Partie bei den Hamburg Towers wird auf einen noch unbestimmten Termin verschoben. Die Heimbegegnung gegen Weißenfels wurde unterdessen auf Dienstag, den 15. Dezember um 19.00 Uhr terminiert.


In der vergangenen Woche wurde ein Spieler der JobStairs GIESSEN 46ers im Rahmen der vorgeschriebenen und regelmäßigen PCR-Testungen gemäß des Protokolls der Liga positiv auf den SARS-CoV-2 Erreger getestet. Der Spieler wurde unverzüglich isoliert. Alle anderen Spieler und Teammitglieder wurden negativ getestet. Das zuständige Gesundheitsamt hat gleichwohl für das gesamte Team Quarantäne angeordnet. Lediglich zwei Spieler, die in den letzten Trainingseinheiten pausierten, sind von der Quarantäne nicht betroffen.

Da sich das Team von Cheftrainer Ingo Freyer in Quarantäne befindet, hat der Traditionsclub gemäß § 11 Abs. 5 der BBL-Spielordnung einen Antrag auf Spielverlegung gestellt, diesem wurde durch die BBL GmbH entsprochen. Das für Sonntag um 15.00 Uhr angesetzte Spiel der Hamburg Towers gegen die JobStairs GIESSEN 46ers wurde daher durch die BBL GmbH verlegt. Über die Neuansetzung wird zur gegebenen Zeit informiert.

In der Zwischenzeit wurde jedoch bereits ein Ersatztermin für den ersten Spieltag gegen Weißenfels gefunden. Die Mittelhessen treffen am Dienstag, den 15. Dezember um 19.00 Uhr in der heimischen Sporthalle Gießen-Ost auf den SYNTAINICS MBC.

 

Letzte News