Die Akademie

ROTH Energie Basketball-Akademie GIESSEN 46ers

Seit der Saison 2016/17 gehen die Nachwuchsteams des Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V. als „ROTH Energie Basketball-Akademie GIESSEN 46ers“ an den Start.

Damals übernahm die Adolf ROTH GmbH & Co. KG das Namensrecht der Akademie.

Der gemeinnützige Verein wurde im Jahre 2013 unter dem Namen „Basketball Akademie Gießen Mittelhessen e.V.“ gegründet und war damals ein Zusammenschluss aller großen Vereine aus Gießen und der Region.

Die Strukturen dieses Vereins veränderten sich in den Folgejahren dahingehend, dass die GIESSEN 46ers die alleinige Führung des Vereins einnahmen und so wurde der Verein in „Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.“ umbenannt.

Während in der Akademie also der Fokus auf der leistungsbezogenen Komponente liegt und es vornehmlich darum geht, junge und talentierte Spieler optimal zu fördern, wird im e.V. hauptsächlich Arbeit im Breitensportsektor verrichtet. Dazu zählen die 46ers Basketball-Camps, die Schul-AG´s, die 46ers School-Dunk Aktion und vieles mehr.

Logo Akademie

Partnerverein BBLZ Mittelhessen

Mit dem Basketball-Jugendleistungszentrum Mittelhessen Gießen e.V. (BBLZ) und der ROTH Energie Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V. haben zwei Vereine, die ihre Aufgabenbereiche vorrangig im Nachwuchsleistungsbereich sehen, im November 2017 eine Partnerschaft geschlossen.

Dabei ergänzen sich die jeweiligen Zuständigkeiten optimal. Das BBLZ führt mit dem Angebot „Basketball ab 4 Jahren“ Kinder im ganz jungen Alter an die Sportart heran und nimmt mit zwei U10-Teams (beide Bezirksliga), zwei U12-Teams (Oberliga und Landesliga) und zwei U14-Teams (Oberliga und Landesliga) eine herausragende Stellung im hessischen Basketball ein. Die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers stellt Mannschaften in der U16-Bundesliga (JBBL), U18-Oberliga und U19-Bundesliga (NBBL), ehe die GIESSEN 46ers mit ihren Teams in der 2. Basketball-Bundesliga ProB sowie der easyCredit BBL aufwarten können.

Das BBLZ Mittelhessen wurde im Jahr 2003 als vereinsübergreifendes Basketball-Leistungszentrum gegründet. In diesem Zeitraum hat das BBLZ einen maßgeblichen Anteil an der Entwicklung von Johannes und Benjamin Lischka, Matthias Perl, Robin Christen, Bjarne Kraushaar und weiteren Bundesliga-Spielern. Weitere Informationen zum BBLZ Mittelhessen sind unter http://www.bblz.de zu finden.

Ansprechpartner

Anne Leinweber

Leiterin Nachwuchsprogramm / Management ProB

 

Telefon: 0641/46091010-11

Johannes Lischka

Jugendkoordinator

 

Telefon: 0641/46091010-14