JobStairs GIESSEN 46ers helfen Euch durch diese Zeit – Aktion WIRFÜREUCH

JobStairs GIESSEN 46ers helfen Euch durch diese Zeit – Aktion WIRFÜREUCH

Als wir Anfang März in Vorbereitung für das Heimspiel gegen die FRAPORT SKYLINERS waren, konnte sich niemand ausdenken, in welche Situation die (Sport-)Welt nur wenige Tage später geraten würde. Nichts geht mehr, alles auf Stillstand und die großen Fragen nach dem ob, wann und wie es weitergehen kann, beschäftigt nicht nur uns im Augenblick.

Nach einem kurzen Innehalten und dem schnellen Organisieren sowie Einrichten der eigenen Situation war schnell klar, dass dies eine Zeit ist, in der alle zusammenstehen und sich solidarisch zeigen müssen. Für uns als JobStairs GIESSEN 46ers bedeutete dies, dass wir die Zeit nutzen wollen, um etwas zurückzugeben. Zum einen an unsere treuen Partner und Sponsoren in Form des wöchentlich erscheinenden „roten Bretts“, bei dem unsere Partner die Möglichkeit erhalten, auf ihre Aktionen oder Geschäftsfelder, die wichtige Unterstützungen in dieser Zeit bieten, aufmerksam zu machen. Zum anderen an die Menschen, die mit uns in dieser Stadt leben. Die Aktion des Handballzweitligisten TV 05/07 Hüttenberg, Einkaufshilfen und Alltagsunterstützungen für diejenigen unter uns anzubieten, die sich in dieser außergewöhnlichen Situation nicht selbst helfen können, gab den Startschuss für „WIRFÜREUCH“. Auch wir möchten Menschen, die zur sogenannten Risikogruppe gehören, unter die Arme greifen und ihnen durch diese Zeit helfen.

Wie genau funktioniert das? Bereits wenige Stunden, nachdem wir die Aktion veröffentlicht haben, erreichte uns der erste Anruf einer Frau, die zu diesem Zeitpunkt noch mit ihrem Mann in Australien festsaß und die Hilfe für ihre alleinstehende Mutter, die in Frankfurt wohnt, benötigte. Hier musste alles schnell gehen – wir telefonierten mehrfach mit der Frau in Australien und stellten fest, dass es in diesem Fall nicht mit einer Einkaufshilfe getan sei, da die Mutter in Frankfurt regelmäßige Unterstützung braucht, die über das Besorgen von Lebensmitteln hinaus geht. Wir erreichten den Sozialdienst in Frankfurt, eine Organisation, die sich um ältere Menschen kümmert und die zu dem Zeitpunkt über ausreichend Kapazitäten verfügte, um sofort nach der alten Dame zu schauen und sich dauerhaft um sie zu kümmern.

„Die Situation mit der alten Dame in Frankfurt zeigt auch, wie komplex die Hilfeleistung sein kann und wie wichtig es hier ist, sich gut zu vernetzen und, wenn nötig, auch Hilfsangebote vermitteln zu können, wo wir Hilfestellungen entweder in einer professionellen Form oder vom Umfang her, leisten können“, so Philipp Reuner, Geschäftsführer JobStairs GIESSEN 46ers. „Hier hat sich in den vergangenen Wochen eine gute Zusammenarbeit mehrerer Clubs und Organisationen ergeben, die unter anderem die Stadt Gießen oder das Land Hessen auf unterschiedlichen Plattformen gebündelt und der Öffentlichkeit zur Verfügung stellt.“

Andere Hilfestellungen konnten wir mittlerweile selbst und regelmäßig geben – sei es die alte Dame, die in Gießen wohnt und deren Sohn Kontakt zu uns aufnahm, um sicherzustellen, dass einmal wöchentlich ein Einkauf von Spielern oder Angestellten der Geschäftsstelle erledigt wird. Oder der Herr, der sich von einer Krebserkrankung erholt und das Haus nicht verlassen kann – auch für ihn geht ein Mitarbeiter der Geschäftsstelle einmal wöchentlich einkaufen und stellt die Einkäufe kontaktlos vor die Tür. Ein besonderes Beispiel, bei der „WIRFÜREUCH“ bereits gegriffen hat, sind auch Sarah und Sascha, die beiden Dauerkarteninhaber und Rackelos-Fans befanden sich zum Zeitpunkt des weltweiten Ausbruchs der Pandemie auf Weltreise und waren gerade in Australien angekommen, als die Bundesregierung ihre Bürgerinnen und Bürger dazu aufrief, nach Hause zu kommen. Gesagt, getan – aber wie versorgt man sich nach der Ankunft am Frankfurter Flughafen an einem Samstagnachmittag und in freiwilliger Quarantäne mit den nötigsten Lebensmitteln und Alltagsdingen? Auch die beiden wendeten sich per E-Mail an die JobStairs GIESSEN 46ers und wir konnten ihnen schnell unter die Arme greifen.

In der Abwicklung erhalten die JobStairs GIESSEN 46ers Unterstützung von REWE Center im Schiffenberger Tal, die uns in der Organisation und Durchführung maßgeblich unterstützen.

„Die Aktion „WIRFÜREUCH“ ist eine Möglichkeit für uns, etwas an die Menschen zurückzugeben, die uns unterstützen und Teil unserer Gesellschaft sind. Das ist auch in dieser schwierigen Situation für uns selbst, eine Sache, die uns allen sehr wichtig ist. Wir sind der Überzeugung, dass wir es nur alle zusammen durch diese Zeit schaffen können und ich bin sehr froh, dass das Team der Geschäftsstelle und Spieler, die sich hier in Gießen befinden, gemeinsam dazu beitragen, den Menschen zu helfen, wo Hilfe benötigt wird und wir sie leisten können“, so Michael Koch, Geschäftsführer JobStairs GIESSEN 46ers.

Die Aktion „WIRFÜREUCH“ der JobStairs GIESSEN 46ers bietet Einkaufshilfen und Unterstützungen im Alltag sofern möglich und das Ausführen von Hunden für Menschen, die der Risikogruppe angehören. Wenn Ihr Hilfe benötigt oder jemanden kennt, der/die Hilfe braucht, wendet Euch per E-Mail an: zusammen@jobstairs-giessen46ers.de oder per Telefon (0641-46091010) montags-freitags in der Zeit von 10-14 Uhr an uns.

Letzte News