Latscho-Funding biegt in die Zielkurve ein – Ein letzter Angriff ist noch zu gehen

Latscho-Funding biegt in die Zielkurve ein – Ein letzter Angriff ist noch zu gehen

Es ist ein spannendes Spiel, das Team liegt mit einem Punkt zurück und ein letzter Angriff ist noch zu gehen. Auf der Spieluhr bedeutet dies 24 Sekunden für einen entscheidenden Wurf. Die Zuschauer hält es meist nicht mehr auf den Sitzen und die Spannung ist überall greifbar. Der Headcoach nimmt noch eine letzte Auszeit, holt die Seinen noch einmal zusammen, um sie einzuschwören, zu fokussieren und den finalen Spielzug zu erläutern. Nach der Ansprache gehen die Spieler wieder auf das Parkett, in ihrem Tunnel, das Getöse ist ohrenbetäubend, doch die Mannschaft bekommt davon nichts mit. Sie sind im Hier und Jetzt, mit dem einen Ziel: diesen verdammten Ball in die Reuse zu bringen! 24 Sekunden auf der Uhr – so geht auch das Latscho-Funding in seine letzte Phase. 24% stehen noch aus, um das Ziel von 23.000€ für die Depant GIESSEN 46ers Rackelos zu erreichen. Viel ist geschafft und diese Leistung ist in der heutigen Zeit bemerkenswert. Dennoch wäre noch ein Weg zu gehen, ähnlich wie eine letzte Offensivaktion – packen wir es an!


Die geschilderte Situation wünschen sich die JobStairs GIESSEN 46ers – wie auch ihr Farmteam, die Depant GIESSEN 46ers Rackelos – wieder in ihrer Sporthalle Gießen-Ost. Ob dieses prickelnde Gefühl in nächster Zeit für alle wieder da sein wird, hängt von der Disziplin jedes einzelnen ab. Ob ein letzter Angriff unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden wird oder wenigstens einem kleinen Teil von Zuschauern zuteilwird: Man kann den Rackelos auf jeden Fall etwas Gutes tun. Gewonnen hat der Traditionsclub durch die zahlreiche Beteiligung schon jetzt!

Mike, es wurde mit der Endsumme von 23.000€ ein sehr ambitioniertes Ziel beim Latscho-Funding ausgesprochen. Wie stolz macht es dich, dass bisher bereits eine Summe von über 17.000€ dabei rausgesprungen ist?

Ich glaube, dass zeigt wieder einmal welche Solidarität hier in Gießen für den Basketballsport herrscht. Nicht nur für das Team in der BBL, sondern insbesondere für unsere Nachwuchsarbeit bezogen auf die Rackelos, die für uns ein ganz wichtiger Bestandteil unseres Programms sind. Unsere Jugendlichen durchlaufen die einzelnen Jahrgänge, kommen zu den Rackelos und sammeln weitere wichtige Erfahrungswerte. Alen Pjanic und Bjarne Kraushaar haben bewiesen, dass dieses Konstrukt funktioniert. Deshalb freue ich mich, dass die Anteilnahme und die Unterstützung für die Rackelos so groß ist.

Der fehlende Betrag für die erhoffte Endsumme entspricht 24%. Wir haben es verglichen mit einer letzten Offensivaktion für den Gamewinner, bei der noch 24 Sekunden zu gehen sind und eine letzte Auszeit noch vorhanden ist. Du als ehemaliger Headcoach, wie würdest du dein Team für den finalen Spielzug einstellen?

Allgemein sind die Trainer immer so ein bisschen am Ende des Spiels daraufhin bedacht, einen guten Wurf heraus zu bekommen. Das heißt, man würde eine Auszeit nehmen. Ich würde den Ball möglichst lange in den eigenen Reihen halten. Dann aber kein Pick-and-Roll spielen, sondern meinem besten Eins-gegen-Eins-Angreifer den Ball in die Hand geben, das Feld weit machen, die Werfer an der Dreipunktelinie positionieren und von oben attackieren. Wenn die Hilfe kommt, den Pass nach außen – kommt die Hilfe nicht, dann selber finishen oder ein Foul ziehen, um dann die entscheidenden Punkte möglichst einfach zu holen.

Um diese Frage zu adaptieren, warum sollten sich die Gesellschafter, Sponsoren und Fans noch einmal mobilisieren, um diese 24% für die Depant GIESSEN 46ers Rackelos, für ihre Gießener Nachwuchs-Mannschaft, für ihr Gießener Trainer-Duo Rolf und Lutz einzufahren?

Ganz einfach! (lacht) Um solche Situationen, genau wie ich sie gerade beschrieben habe, in der Halle live sehen zu können. Der Basketball lebt von den Zuschauern, lebt von dem Engagement unserer Sponsoren, unserer Unterstützer und das ist genau das, was wir zeigen wollen. Wir wollen attraktiven Basketball zeigen, der hoffentlich bis in die letzten Sekunden geht und wir dann auch den entscheidenden Wurf versenken und das Spiel gewinnen. Das funktioniert alles, wie am Anfang schon gesagt, nur mit der Unterstützung aller Basketballfans hier in der Region. Mein Appell nochmal: Unterstützt uns, denn dann werdet ihr auch in der nächsten Saison von unseren Rackelos tollen Basketball sehen!

Vielen Dank, Mike! Hier geht es zum Latscho-Funding!


Letzte News