Phoenix Cup mit den JobStairs GIESSEN 46ers – Samstag trifft man auf Gastgeber Hagen

Phoenix Cup mit den JobStairs GIESSEN 46ers – Samstag trifft man auf Gastgeber Hagen

Nach dem Härtetest am vergangenen Mittwoch zuhause gegen den Ligarivalen SYNTAINICS MBC, der mit 104:96 gewonnen werden konnte, geht es für die JobStairs GIESSEN 46ers bereits am kommenden Wochenende mit zwei Begegnungen weiter. Am Samstag, den 7. September treffen die Mittelhessen beim Phoenix Cup um 18.00 Uhr auf den Gastgeber Phoenix Hagen. Je nach Sieg oder Niederlage werden Teyvon Myers & Co. am darauffolgenden Sonntag in der Krollmann Arena entweder um Platz drei (12.00 Uhr) oder den Turniersieg (15.00 Uhr) gegen Science City Jena oder Uni Baskets Paderborn spielen. Tickets gibt es an der Abendkasse für 5€.

Mit dem Trip nach Hagen reisen das Trainerduo Ingo Freyer und Steven Wriedt an ihre alte Wirkungsstätte zurück. Der langjährige Erstligist Phoenix Hagen spielt aktuell in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA und belegte in der vergangenen Spielzeit Platz in der zehn in der Liga. Mit Niklas Geske zog es ein damaliges Nachwuchstalent der Feuervögel wieder zurück nach Hagen. Der Point Guard konnte im letzten Test, beim Derby gegen den FC Schalke 04 Basketball, mit 19 Punkten einige Duftnoten setzen. Dennoch verloren die Hagener die Partie mit 73:84. Neben dem angesprochenen Aufbauspieler kann Headcoach Chris Harris auf den 30-jährigen Dominik Spohr zurückgreifen. Der erfahrene Mannschaftskapitän von Phoenix Hagen zeigte seine Wertigkeit bereits in der diesjährigen Pre-Season. Mit 28 Zähler war er maßgeblich beim 82:73-Sieg seiner Farben über die BAYER GIANTS Leverkusen beteiligt.

Die 46ers konnten letzten Mittwoch weiter an ihrer Form für die easyCredit Basketball Bundesliga-Saison 2019/20 arbeiten. Insbesondere die Leistungen von den drei Neuzugängen Teyvon Myers (24 Punkte, 4 Assists), Luke Petrasek (22, 57% Dreierquote, 2 Steals) und Jordan Barnett (22, 67% Dreierquote, 8 Rebounds, 2 Steals) sowie das Auftreten von Brandon Thomas (23, 100% Dreierquote, 6 Rebounds), lässt ein gutes Zwischenzeugnis in dieser Vorbereitungszeit konstatieren. Nun gilt es weiter an den Feinheiten zu feilen und den optimalen Spielmodus für den Spieltagsauftakt am 24. September in der easyCredit BBL zu erreichen.

Letzte News